Gutachten zum angeblichen Jobmotor Flughafen

Eines der Hauptargumente, die für den Bau der geplanten dritten Startbahn am Flughafen München immer wieder ins Feld geführt wird, lautet, sie sei notwendig, um die Wirtschaftskraft des Standorts und ganz Bayerns zu sichern und tausende neuer Arbeitsplätze zu schaffen. Die Flughafen München GmbH (FMG) und ihre Gutachter versprechen das Blaue vom Himmel. Was ist von solchen Ankündigungen zu halten?

Prof. Dr. Friedrich Thießen von der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der TU Chemnitz hat im Auftrag der Bayerischen Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen die entsprechenden Prognose-gutachten, die die FMG im Planfeststellungs-verfahren vorgelegt hat, unter die Lupe genommen und stellt die Ergebnisse seiner Qualitätsprüfung im Rahmen eines Fachgesprächs vor.

Der Grüne Landtagsabgeordnete Dr. Christian Magerl hat diesbezüglich das Fachgespräch organisiert. Die Studie kann auf seiner Homepage heruntergeladen werden:

http://www.christian-magerl.de/cms/front_content.php?idart=37&veranst_id=814&

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.