Pressemitteilung: Gemeinsam gegen die 3. Startbahn

München, 17.6.2016
Pressemitteilung

Gemeinsam gegen die 3. Startbahn

Zum vierten Mal jährt sich heuer der Münchner Bürgerentscheid. „Zwei Bahnen reichen“ haben 2012 die Münchnerinnen und Münchner mit großer Mehrheit entschieden. Wie richtig diese Entscheidung war, zeigt sich auch heute wieder: Es gibt keinen Bedarf für eine 3. Start- und Landebahn am Münchner Flughafen!

Die beiden Bündnisse „München gegen die 3. Startbahn“ und „aufgeMUCkt“ haben am Jahrestag eine Fotoaktion am Marienplatz veranstaltet. Unzählige gelbe Ortsschilder waren im Herzen von München zu sehen und zeigte deutlich die große Bandbreite des Widerstands.

Katharina Schulze, Sprecherin „München gegen die 3 .Startbahn“: „Der gemeinsa-me Widerstand gegen einen Ausbau ist ungebrochen. Wir freuen uns, dass die Münch-ner Stadtspitze zum Entscheid steht und fordern die CSU-Regierung auf, sich endlich auch an das Bürgervotum zu halten.“

Helga Stieglmeier, Sprecherin aufgeMUCkt: „Die Aktion „Meine Münchner Stimme“ hat 2012 eindrucksvoll gezeigt: Die Landeshauptstadt München ist mit den Umlandkommunen solidarisch. Und auch heute gilt: Stadt und Land – Hand in Hand!“

„Wir haben heute wieder deutlich gemacht: Das Damoklesschwert über der Flughafen-region muss endlich verschwinden“, so Christian Hierneis, Sprecher „München gegen die 3. Startbahn“.

Michael Piazolo, Sprecher „München gegen die 3. Startbahn“ ergänzt: „Auch im Bayerischen Landtag werden die Oppositionsfraktion immer wieder die CSU an das Votum der Bürgerinnen und Bürger erinnern.“

Hier ein paar Fotos von unserer Aktion in München: 20160617_Jahrestag2gewinnt

IMG_8768

IMG_8774

IMG_8782

IMG_8792

IMG_8818

IMG_8894

IMG_8903

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.