Schluss mit den unsinnigen Hin und Her beim Thema 3. Startbahn

Pressemitteilung, 02.05.2016

Schluss mit den unsinnigen Hin und Her beim Thema 3. Startbahn

Die SprecherInnen des Bündnisses „München gegen die 3. Startbahn“ Katharina Schulze, Prof. Michael Piazolo und Christian Hierneis erklären zu den Aussagen von Erwin Huber:

So langsam wird es nur noch lächerlich. Herr Huber hat die einfachsten Sachen noch nicht verstanden: Nur weil es Baurecht gibt, bedeutet es nicht, dass die 3. Startbahn gebaut werden muss. Das ist immer noch eine politische Entscheidung – und diese ist schon längst getroffen. Die Bürgerinnen und Bürger haben eine klare Sprache gesprochen: München braucht keine 3. Startbahn. Es ist also nur folgerichtig, dass die Landeshauptstadt als Anteilseignerin sich an den Beschluss hält. Da kann die CSU sich jetzt aufmandeln wie sie will.

Als Bündnis erwarten wir, dass die CSU sich an das Bürgervotum hält. Zwei Bahnen reichen – das Damoklesschwert, welches über den Anwohnern schwebt, muss jetzt endlich begraben werden. Außerdem eine deutliche Warnung an alle Startbahnbefürworter: Bekanntermaßen gewinnen wir Bürgerentscheide und stehen mit einer erneuten Kampagne jederzeit bereit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.